Header image alt text

Volksschule St.Pölten – St.Georgen

Gesunde Volksschule – ein Projekt mit der NÖGKK


Unsere Volksschule nimmt seit dem Schuljahr 2012/13 am Projekt „Gesunde Volksschule“ in Kooperation mit der NÖGKK teil.

Im Jahr 2016 wurden wir mit der Gold-Plakette ausgezeichnet und sind nun eine zertifizierte „Gesunde Volksschule“.

Foto: NÖGKK

 

Ziel dieses Projektes ist, Gesundheit nachhaltig im Schulalltag zu verankern. Die Schwerpunkte „Ernährung“, „Bewegung“, „Suchtprävention“, „Psychosoziale Gesundheit“ und „Materielle Umwelt/Sicherheit“ können schuljährlich ausgewählt und vertieft werden.


Schuljahr 2012/13: Schwerpunkte „Ernährung“ und „Bewegung“

Bereich Ernährung:

  • Wasser – Das vernachlässigte Lebenselixier

Im Rahmen des Modulunterrichts erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler der 3a dieses Themenfeld.

Die Informationen zum Thema wurden im Internet, in Büchern und Zeitschriften von den Kindern selbst gesammelt, ausgewertet und für alle Schüler der Volksschule nach Altergruppen gegliedert (Grundstufe I und Grundstufe II), auf Plakaten präsentiert.

Weiters wurden von dieser Projektgruppe Trinkpässe gebastelt, die nach der Plakatpräsentation in jeder Klasse an die Schüler persönlich ausgegeben wurden.

Außerdem gab es ein kleines Quiz (mündlich) und ein „Klassenaquarium“. Für jeden in der Schule getrunkenen Becher Wasser wurde ein Wassertropfen aufgeklebt, um den „Klassenfisch“ bald schwimmen zu lassen.

ALLE Klassenlehrer beteiligten sich an diesem Projekt nicht nur durch die Themenunterstützung im Sachunterricht, sondern sie erinnerten die Schülerinnen und Schüler auch an die Wichtigkeit des Trinkens, an das Ausfüllen des Trinkpasses und das Vervollständigen des „Klassenaquariums“.

  • Kochen mit Kindern

In der Unverbindlichen Übung Ernährung und Hauswirtschaft für die 2., 3. und 4. Klassen erfuhren die Kinder Grundlegendes über gesunde Ernährung und Lebensmittel. Dabei erlebte sie, dass gesundes Essen auch wirklich schmackhaft ist.

  • Klassenobstkörbe und gesunde Jause in allen Klassen
  • Besuch der Aktivküche (4. Klassen)
  • Gesunde und abwechslungsreiche Jause auch beim Schulwart
  • Ernährungsworkshops der NÖGKK in allen Klassen
    (Kulinarische Weltreise, Zucker)

Aktivitäten im Bereich „Bewegung“:

  • Kinder bewegen Kinder

20 Schülerinnen und Schüler (aus 2a, 2b und 3b) wurden zu „Bewegungstrainern“ ausgebildet. Sie erstellten eine Hitliste ihrer Lieblingsübungen in den Bereichen Mobilisierung, Koordination, Dehnen, Kräftigung und Entspannung. Diese Übungen wurden in „Trainingsbüchern“ gesammelt.

Die „Bewegungstrainer“ besuchten täglich in der Früh alle Klassen, um mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam zu turnen. Dieses Projekt wurde ab Oktober bis zu den Semesterferien durchgeführt und in unterschiedlicher Weise von den Klassenlehrern weitergeführt.

Somit gibt es in unserer Volksschule schon seit Oktober 2012 die tägliche Bewegungseinheit in jeder Klasse.

  • Lauf- und Bewegungspausen drinnen und draußen

Schuljahr 2013/14: Schwerpunkte „Ernährung“ und „Bewegung“

Bereich Ernährung:

  • Wasser – Das vernachlässigte Lebenselixier
  • Kochen mit Kindern (Warenkunde, …)
  • Klassenobstkörbe und gesunde Jause in allen Klassen
  • Besuch der Aktivküche (1. Klassen)
  • Tag des Apfels
  • Besuch einer Apfelplantage
  • Gesunde und abwechslungsreiche Jause auch beim Schulwart

Aktivitäten im Bereich „Bewegung“:

  • Kinder bewegen Kinder
  • Tägliche Bewegungseinheit in allen Klassen
  • Lauf- und Bewegungspausen drinnen und draußen
  • Ugotchi
  • „Wir sind klassenFIT“

Neue Projekte in diesem Jahr:

  • Gesunder Rücken (unterstützt durch die NÖGKK)
  • Gleichgewichts- und Koordinationstraining im Sportunterricht (unterstützt durch die NÖGKK)
  • Bewegungseinheiten passend zu den verschiedenen Jahreszeiten
  • Mithilfe bei der Kartoffelernte
  • Besuch einer Obstplantage

Schuljahr 2014/15: Schwerpunkte „Ernährung“, „Bewegung“ und „Psychosoziale Gesundheit“

Bereich Ernährung:

  • Bau eines Hochbeetes, Bepflanzung mit Schnittlauch, Rucola, Sauerampfer und Erdbeeren; die Kinder pflegten und ernteten selbstständig und aßen die Kräuter, den Salat und die Früchte gleich in der Schule zur Jause
  • Gesundes Kochen mit Kindern
  • Obstkörbe und gesunde Jause in allen Klassen
  • Gesunde Jause auch beim Schulwart

Aktivitäten im Bereich „Bewegung“:

  • „Kinder bewegen Kinder“ – Tägliche Bewegungseinheit in allen Klassen
  • Lauf- und Bewegungspausen drinnen und draußen
  • Schulungen und Anregungen der Lehrerinnen und Schülerinnen durch Frau Flieger, die „Gerätturnen in der Volksschule – Erlernen der motorischen Grundfertigkeiten anhand vieler vorbereitender Übungen mit neuen methodischen Reihen, „Gleichgewicht und Koordination“ und  „Erweiterung der Kinderrückenschule“ in ihr Programm einfließen ließ.

Bereich „Psychosoziale Gesundheit“:

Talentetag: Im Blickpunkt  dieser Veranstaltung standen dabei die Kinder und deren Talente. Die Schüler bekamen die Botschaft mit, dass die Talente nicht bei den Schulfächern aufhören. Und diese gilt es zu erkennen und zu fördern.

Viele Schritte sollst du tun ….

Schülerinnen und Schüler wurden mit Schrittzählern ausgestattet, um ihnen bewusst zu machen, wie viel/wenig sie sich im Alltag bewegen. Die Eltern wurden bereits in den Klassenforen zu Schulbeginn über dieses Projekt informiert und ersucht, die Kinder dabei zu unterstützen (und wenn möglich auch in den Familien die Bewegung zu intensivieren). Das Projekt wurde aber nicht weiter fortgesetzt, da leider die Schrittzähler nicht richtig funktionierten.


Schuljahr 2015/16: Schwerpunkte „Ernährung“, „Bewegung“ und „Psychosoziale Gesundheit“

Bereich Ernährung:

Die unverbindliche Übung Ernährung und Hauswirtschaft, Besuche in der Aktivküche, Obstkörbe und die gesunde Jause in allen Klassen bringen regelmäßig das Thema der gesunden Ernährung in die Lebenswelt der Kinder.

Außerdem nahmen die 4. Klassen an einem Wettbewerb zum Thema Kräuter statt, den sie auch gewinnen konnten.

Die gesamte Schule profitierte davon. Zusätzlich zum Hochbeet wurde eine Kräuterspirale gebaut und bepflanzt.

In gemeinsamen „Schuljausen“ wurden die Produkte aus dem Schulgarten verwendet und liebevoll in aufwändigen Produkten verwertet.

Außerdem entstanden Kochbücher, Kräuterlexika, Kräutersalze, Seifen, usw.

Bereich Bewegung:

Lauf- und Bewegungspausen finden regelmäßig statt.

Die Inputs aus den Seminaren mit Frau Flieger sind inzwischen wichtiger Bestandteil der BSP Stunden.

Schitage, Ugotchi, die Teilnahme beim Bewegungskaiser und Beat the Street boten aktive Abwechslung vom Schulalltag.

Zusätzlich konnte durch eine Kooperation mit der UNION wieder ein Student der Sportwissenschaften Bewegungsstunden mit allen Schülerinnen und Schülern durchführen.

Bereich „Psychosoziale Gesundheit“:

Es gab eine Lehrerinnenfortbildung zum Thema „Achtsamkeit“ mit Frau Sieberer.

Im Anschluss daran nahmen alle Schülerinnen und Schüler an einem Workshop zu dieser Thematik teil.

In diesen Workshops wurde entschleunigt und bewusstes Hören, Schmecken und Fühlen in den Vordergrund gestellt.

Neu in diesem Schuljahr war die regelmäßige Zusammenarbeit mit einem Beratungslehrer. Die Aufgabenbandbreite des Beratungslehrers erstreckte sich über Beratungsgespräche mit Eltern und Lehrerinnen bis hin zur Einzelarbeit mit Schülerinnen und Schülern.

Bereich „Lebensraumgestaltung“:

Unser kleiner Schulgarten wurde um eine Kräuterspirale erweitert. In Hofpausen wird gern von dort und vom Hochbeet genascht.


Schuljahr 2016/17: Schwerpunkt „Psychosoziale Gesundheit“

Im Rahmen des Projektes der NÖ GKK hat unsere Schule nun in allen Einzelbereichen („Ernährung“, „Bewegung“, „Lebensraumgestaltung“, „Suchtprävention“ und „Psychosoziale Gesundheit“) je ein Schwerpunktjahr durchlaufen.

Wir sind sehr stolz darauf, dass viele Inhalte aus den Schwerpunktjahren nachhaltig in unseren schulischen Alltag integriert wurden:

  • Die gesunde Jause, Klassenobstkörbe, die Bewirtschaftung von Hochbeet und Kräuterspirale, Kochunterricht, bewegte Pausen und Bewegungseinheiten während des Unterrichts sind ebenso selbstverständlich wie abwechslungsreich gestaltete Turnstunden und die Teilnahme an Sporttagen und Sportveranstaltungen.

In diversen Fortbildungsveranstaltungen nutzten die Kolleginnen die Möglichkeit, sich in einzelnen Bereichen zu vertiefen.

Alle Lehrerinnen nahmen am Seminar „So kann Integration gelingen“ teil und genossen eine Auffrischungsveranstaltung mit Frau Flieger.


Schuljahr 2017/18: Schwerpunkt „Bewegung“, „Lebensraumgestaltung“ und „Psychosoziale Gesundheit“

Wir sind sehr dankbar, dass dieses Projekt nun weitergeführt werden kann und uns die NÖ GKK viele neue Materialien finanziert hat. So starten wir motiviert ins neue Schuljahr.

Unsere Schwerpunkte für 2017/18 liegen auf den Bereichen „Bewegung“, „Lebensraumgestaltung“ und „Psychosoziale Gesundheit“.

Für uns sind diese Bereiche untrennbar miteinander verbunden und voneinander abhängig, frei nach dem Motto „Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper“.

Unser Ziel ist es, unsere Schule noch bewegungsfreundlicher zu gestalten, mehr Bewegungsfreiraum zu erlangen und die sozialen Kontakte der Schülerinnen und Schüler untereinander zu fördern.


Schuljahr 2018/19: Schwerpunkt „Bewegung“ – Motopädagogik – Brainfitness – Neue Spiele für den Stundenanfang und -ausklang

Bewegung und Wahrnehmung sind zentrale Fähigkeiten, die das Kind braucht, um den Alltag meistern zu können. Durch veränderte Lebenssituationen der heutigen Zeit (z.B. Mobilisierung-Auto) aber auch durch verstärkte Nutzung von TV, Computer, Handy,… machen Kinder heutzutage oft zu wenig Eigenerfahrungen, um sich gesund zu entwickeln.

Unser Ziel ist deswegen einen Ausgleich zwischen Bewegung und neuen Medien zu finden. Neben dem richtigen Umgang mit Medien, Vorbeugung von Mobbing und sicherer Nutzung von Social Media Plattformen brauchen Kinder unbedingt die Möglichkeit, sich durch gemeinsames Gestalten von Bewegungsabenteuern weiterzuentwickeln. Selbstbewusstsein, Selbstständigkeit, Kreativität und Motorik – die grundlegenden Eckpunkte in der Motopädagogik – sind wichtige Bausteine einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung.

Zu unseren bestehenden Maßnahmen wie die gesunde Jause, die bewegte Pause, der Bewirtschaftung von Hochbeeten und unserer Kräuterspirale und der Teilnahme an Sporttagen und Sportveranstaltungen sind in diesem Schuljahr folgene Aktivitäten geplant:

  • Workshops mit Frau Flieger – 3 EH für jede Klasse
  • Cyber Kids (Zusammenarbeit mit der Polizei)
  • No Blame Approach
  • Teilnahme der Kolleginnen am Elternabend „Safer Internet“ in der VS Spatzern
  • SCHILF für Lehrerinnen